Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz und Potsdam
Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz und Potsdam

     Die Alternative zum Heim!

Wohngemeinschaften für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung sind die ideale Alternative zu einem Heimplatz!

  • Wann ein Heimplatz? Pflegeheime in Deutschland sind im allgemeinen qualitativ hochwertige und ausgezeichnete Orte, um den Lebensabend in geschützter Atmosphäre zu verbringen. Hier leben jedoch viele Menschen mit verschiedensten Grunderkrankungen und Pflegesituationen auf mehreren Stationen, deren Bewohnerzahl nicht wirklich begrenzt, sondern immer den baulichen und wirtschaftlichen Situationen angepasst ist. Individuelle Mitsprache in allen Belangen des täglichen Lebens ist meist nicht möglich, oder nur sehr schwer umzusetzen. Die Kosten sind im allgemeinen erheblich höher als in den individuellen und patientenorientierten Wohngemeinschaften.
  • Wann betreutes Wohnen? Zumeist sind Bewohner in Einrichtungen des betreuten Wohnens noch sehr selbstständig. Sie leben hier in einem eigenen, vollausgestatteten Appartment mit einem hauseigenen Notrufsystem. Individuelle Hauswirtschaftsleistungen und eventuelle Pflege werden über einen versorgenden Hausservice und/oder einen ambulanten Pflegedienst dazu gebucht und gesondert abgerechnet. Es besteht keine "Rund-um-die-Uhr" Versorgung und es wird ebenso keine gemeinsame Tagesstrukturierung vorgenommen.
  • Wann Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz? In einer solchen Wohngemeinschaft leben höchstens 12 Menschen zusammen. Alle haben eine schwere demenzielle Erkrankung, diese ist Grundbedingung für einen Einzug. Rund um die Uhr sind speziell geschulte Pflegefachkräfte vor Ort und betreuten und pflegen aus einer Hand, ob Tag oder Nacht, ganz nach den individuellen Erfordernissen. Der Alltag wird gemeinsam gelebt und erlebt. Es gibt eine 100% Mitsprache. Die Angehörigen können sich mit einbringen. Der demenziell erkrankte Mensch erfährt so Geborgenheit und lernt vertraute Abläufe wieder zu leben. Er fühlt sich bestätigt durch kleine Alltagserfolge und gemeinsame Tagesstruktur unter Menschen mit gleicher Grunderkrankung. Die Personaldecke ist entscheidend höher, als in vollstationären Einrichtungen. Ein Einzug empfiehlt sich zumeist ab Pflegegrad 3. Die Kosten sind überschaubar und untergliedern sich in Wohn-, Lebenshaltung- und Pflegekosten. Von den Kosten ist eine Wohngruppe zumeist günstiger als eine Heimunterbringung.

Konrad-Wolf-Allee 1-3

14480 Potsdam

Direkt im Havel-Nuthe-Center

WG`s:          Treppenaufgang 1

Pflegedienst: Treppenaufgang 3

 

Telefon: 0331 / 23 53 53 12

Fax:      0331 / 23 53 74 87

 

info@pflegedienst-herbstzeit.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pflegedienst Herbstzeit GmbH, Andreas Alert & Michael Köder-Höller